AGB

Im Nachfolgenden bitte ich Sie, folgende Geschäftsverbindungen sorgfältig durchzulesen.


Buchung und Stornierung:

Bei Buchung / Terminreservierung, erhalten Sie einen für beide Seiten verbindlichen Termin.
Stornierungen sind nur dann wirksam, wenn diese spätestens 5 Tage vor dem vereinbarten Termin erfolgen.  Sollte die Stornierung erst nach Ablauf dieser Frist erfolgen, kann ein Schadensersatz in Höhe von 50% der regulären Gebühr in Rechnung gestellt werden.
Sollten Sie zu dem vereinbarten Termin nicht erscheinen, beträgt der Schadensersatz 100% der regulären Gebühr.

Bitte haben Sie Verständnis, daß ich auch wenn ich diesen Schritt nur ungerne gehe, dazu gezwungen bin, ausdrücklich daruaf hinzuweisen und einen Schadensersatz in genannten Fällen zu fordern.
Da ich anders als viele Hobbyfotografen von der Fotografie leben muss und auch möchte, sind kurzfristige Absagen reservierter Termine immer ein Verdienstausfall, da diese Termine meist nicht wieder besetzt werden können.

Ausnahmen:
Es kann immer vorkommen, daß man selbst oder das Tier erkrankt.
In diesem Fall ist es selbstverständlich möglich den Termin zu veschieben.
Auch das Wetter kann einem nicht gesonnen sein, so daß man nach Absprache einen Ausweichtermin wählt.

Bezahlung und Lieferung der Ware:

Die Bezahlung erfolgt bei Tier-Shootings wenn nicht anders vereinbart, nach dem Shooting selbst, da hier 50% der Arbeit bereits geleistet wurden.
In der Regel erhalten Sie Ihre Fotografien nach 2-3 Wochen.
In Einzelfällen, zu und um Feiertage kann es jedoch immer mal vorkommen, daß diese Frist geringfügig überschritten wird.
Sollte nach 4 Wochen jedoch noch jegliche Lieferung fehlen, setzen Sie sich bitte umgehend mit mir in Verbindung.
Dies kommt zwar äußerst selten vor, jedoch kann es sein das ein Fehler in der Anschrift aufgetreten ist oder aber die Post die Sendung verlorgen oder verlegt hat.

Geschenkgutscheine:

Gutscheine als Wert oder Paket-Gutscheine sind generell unbegrenzt einlösbar.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß jegliche Gutscheine nicht bar ausgezahlt werden können.

 

Schäden während des Shootings:


Auch wenn bis Dato dieser Fall noch nicht eingetreten ist, so haftet der Tierhalter für alle durch das Tier verursachten Schäden.

 

Abbruch während des Fotoshootings:

Ich behalte mir vor, ein Shooting abzubrechen, wenn das Tier nicht durch den Halter nicht anständig und artgerecht behandelt wird.
In diesem Falle ist der Shootingbetrag dennoch zu entrichten, auch wenn nur die Hälfte der angedachten Zeit abgelaufen oder nur wenige Fotografien entstanden sind.
Bitte behandeln Sie Ihr Tier stets, wie Sie auch Ihr eigenes Kind behandeln würden !